Krankenkassen: Das Fusionskarussell setzt sich in Gang

© Georg Schierling / pixelio.de

Herr Rosin-Lampertius, der Geschäftsführer der Gesundheitshandwerk Orthopädieschuhtechnik (GO) GmbH, setzt sich in seinem heutigen Rundschreiben mit den bevorstehenden Fusionen von Krankenkassen auseinander:

„Auch wenn entschieden dementiert wurde, ist es nur eine Frage der Zeit, bis es zu einer Megafusion von zwei Kassenriesen kommen wird.

Zwar wurde sowohl von der Techniker Krankenkasse, als auch von der KKH-Allianz entschieden abgestritten, dass es Verhandlungen über eine Fusion beider Kassen gibt, jedoch ist zu vermuten, dass es durchaus Gespräche gegeben hat, um die Möglichkeit einer Fusion zu sondieren. Dies liegt in der Natur der Sache. Die KKH-Allianz musste nämlich nicht nur schon als eine der ersten Krankenkassen einen Zusatzbeitrag erheben, sondern muss dies trotz Erhöhung des Beitragssatzes zur Gesetzlichen Krankenversicherung zu Jahresbeginn immer noch tun. Darüber, dass dies zu einer massiven Abwanderung und damit massiven Abstrafung durch die Versicherten führt, wurde ja schon berichtet. Bescheidene Versuche, sich über eine bessere Qualität zu profilieren, scheinen zumindest kurzfristig nicht vom Erfolg gekrönt gewesen zu sein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK