Kein Durchblick trotz Glasbausteinen

Ist ein Nachbargrundstück aufgrund eines behördlich angeordneten Einhaltens eines Abstandes nach § 8 Abs. 4 NBauO baulich nicht mehr angemessen nutzbar durch eine in einer älteren Baugenehmigung zugelassen Wand aus Glasbausteinen, die zur Belichtung eines Treppenhauses dient, kann sich der Genehmigungsinhaber bei faktisch geschlossener Bauweise nicht mit Erfolg gegen eine Baugenehmigung für ein Nachbarvorhaben wenden, das an diese Grenzwand angebaut werden soll.

Die Antragstellerin wendet sich gegen eine den Beigeladenen erteilte Baugenehmigung der Antragsgegnerin für ein benachbartes, in geschlossener Bauweise zu errichtendes Wohnhaus, weil die Genehmigung das “Verbauen” von genehmigten Glasbausteinen für ein Treppenhaus im Wohnhaus der Antragstellerin zulässt.

Mit ihrer dagegen gerichtete Beschwerde macht die Antragstellerin geltend, der Nachbarschutz reiche im unbeplanten Innenbereich weiter als im Plangebiet. In letzterem könne sich der Bauherr auf die Planfestsetzungen einrichten. Im unbeplanten Innenbereich gebe es derart feste Vorgaben nicht; so könne nicht pauschal darauf abgestellt werden, dass in der näheren Umgebung bis zu einer bestimmten Tiefe geschlossene Bebauung vorherrsche. Das Rücksichtnahmegebot schütze den konkreten Bestand; Licht spendende Öffnungen, auf deren Bestand man viele Jahre habe vertrauen können, dürften deshalb nicht zugebaut werden.

Dagegen ist das Oberverwaltungsgericht Lüneburg der Ansicht, das der Nachbarschutz im unbeplanten Innenbereich keinesfalls weiter als im Plangebiet geht. Grundsätzlich ist der Nachbarschutz im Innenbereich nur zögernd demjenigen im Plangebiet angenähert worden. Insbesondere die Frage, welche Bauweise im Sinne des § 22 BauNVO vorherrscht, stellt sich im Zusammenhang mit § 8 NBauO ganz regelmäßig auch im Innenbereich; lässt sie sich – wie hier – eindeutig beantworten, besteht kein Grund, dem Nachbarn höheren Schutz zuzubilligen als bei gleicher Situation im Plangebiet ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK