Bestattungsunternehmer kann Miterben nicht direkt in Anspruch nehmen

Diese Entscheidung hat nun das AG Bottrop getroffen und den Bestattungsunternehmer damit auf die wohl etwas unangenehmere Alternative verwiesen, sich nämlich mit seiner Forderung direkt an die trauende Witwe zu wenden (AG Bottrop, Urteil v. 24.06.2010, 11 C 87/10).

Der Kläger ist Bestattungsunternehmer und hat, nach Beauftragung durch die Witwe des Erblassers, dessen Beerdigung durchgeführt. Die Witwe bildete zusammen mit den Kindern des Erblassers aus erster Ehe eine ungeteilte Erbengemeinschaft. Nachdem die Witwe die Beerdingungskosten nicht beglich, verklagte der Unternehmer die Kinder des Erblassers.

Diese Klage hat das Amtsgericht abgewiesen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK