Landgericht Mannheim: Da werden Sie sofort geholfen!

© Karin Jung / pixelio.de

Auf einen Beschluss zur Zahlung von Mindestkindesunterhalt für minderjährige Kinder habe ich mal ganz weit im Nordosten der Republik knapp 3 Jahre gewartet. Eine einstweilige Anordnung vor den Sozialgerichten kann mal locker 2 Jahre dauern. Und über die Länge von Bauprozessen mit vielen einzelnen, durch Sachverständige zu übrerprüfende Einzelpunkte wollen wir mal lieber den Mantel des anwaltlichen Schweigens hüllen.

Da ist man doch froh, wenn man der Zeitung entnehmen kann, dass Gerichte auch anders können…

Landgericht Mannheim: da werden Sie sofort geholfen!

Wir erinnern uns: letzten Donnerstag in den späten Nachmittagsstunden liess Rechtsanwalt Schwenn im Kachelmann-Prozess die Bombe platzen: er beantragte die Vernehmung der Ikone des deutschen Feminismus, der inzwischen zur Stargerichtsreporterin der „Bild“-Zeitung mutierten Frau Alice Schwarzer, als Zeugin – und prompt flog „Aschwa“, wie sie von ihren Gegnern im Internet gerne genannt wird, aus dem Gerichtssaal. Dies wiederum kommentierte sie dort vor Ort zunächst einmal weitgehend einsilbig und eher wutschnaubend (wie die bösen Journalistenkollegen gehässig vermeldeten), sodann aber umfänglich in den Medien: man wolle sie, die investigative Gerichtsreporterin, nur vom Prozess fernhalten – nun ja, so recht viel geht ihr da eigentlich nicht verloren, ist ja sowieso alles nichtöffentlich.

Aber, aber, Alice (wie sie ihre glühenden AnhängerInnen zu nennen pflegen), doch nicht in Mannheim ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK