Unternehmen vernachlässigen Sicherheit im Internet

Anlässlich des Safer Internet Day 2011 legt die NIFIS e.V. aktuelle Studienergebnisse vor – Ergebnis: Unternehmenssicherheit wird nicht nachhaltig genug betrieben

Am 8. Februar 2011 findet der jährliche weltweite Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet (Safer Internet Day) statt. In diesem Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto: „It’s more than a game, it’s your life!“. Ziel des Safer Internet Day ist, die Sensibilität für das Thema „Sicheres Internet“ zu fördern und den verantwortungsvollen Umgang mit dem Internet und den neuen Medien zu fördern. Außerdem soll der Aktionstag die öffentliche und mediale Aufmerksamkeit auf das Thema „Sicherheit im Internet“ im Allgemeinen lenken. Zu diesem aktuellen Anlass legt die Nationale Initiative für Informations- und Internetsicherheit (NIFIS e.V.) Ergebnisse aus der Studie* „IT-Sicherheit und Datenschutz 2011“ zum Thema vor. 72 Prozent von 100 im Rahmen der Studie befragten Fachkräften kritisieren, dass das Thema Sicherheit in Unternehmen zu stark vernachlässigt wird. Fast drei Viertel der Befragten erkennen zwar ein geschärftes Bewusstsein von Unternehmen in Punkto Sicherheit, doch die nachhaltige und notwendige Pflege bliebe vernachlässigt. „Leider ist das die Schwachstelle vieler Unternehmen“, bestätigt Dr. Thomas Lapp, Vorsitzender der NIFIS, das Ergebnis. „Es hapert immer noch an der Umsetzung notwendiger Maßnahmen. Das Problem Sicherheit wird viel zu oft erst dann bedacht, wenn es bereits zu spät ist ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK