Fristlose Kündigung wegen Verstoßes gegen ein Rauchverbot

Wer Gefahrguttransporter mit hochexplosivem Flüssigsauerstoff lenkt und dabei ein betriebliches Rauchverbot missachtet, kann fristlos gekündigt werden. Das hat das Arbeitsgericht Krefeld entschieden (Urteil vom 20.01.2011 - 1 Ca 2401/10).

Rauchverbot auch bei unbelandenem Tankwagen

Der Kläger war fast zwei Jahre bei der Beklagten als Auslieferungsfahrer und Servicetechniker beschäftigt. Seine Aufgabe bestand u.a. darin, hochexplosiven Flüssigsauerstoff für den Auftraggeber der Beklagten an dessen Kunden auszuliefern. Der Auftraggeber der Beklagten besteht dieser gegenüber auf Einhaltung eines absoluten Rauchverbots ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK