eBay: Umsatzsteuer auch für Privatverkäufe?

Bislang galten Privatverkäufe auf eBay nicht als umsatzsteuerpflichtig – kürzlich wurde jedoch ein Ehepaar aus Baden-Württemberg zur Entrichtung der Umsatzsteuer für private Auktionen auf eBay verurteilt. Zur Klärung der Hintergründe und Antwort auf die Frage, ob zukünftig alle Privatauktionen auf eBay steuerpflichtig sind, soll das Urteil hier ein wenig ausgeleuchtet werden.

Sachverhalt

Das Ehepaar trennte sich im Laufe mehrerer Jahre von seiner Sammlung aus teuren Plüschtieren und Porzellanpuppen, wobei sie einige Energie und Mühe in diese Verkäufe steckten; in weit über 1.000 Auktionen erzielten sie nach Feststellungen der Steuerfahndung Umsätze in Höhe von

23.825,- € im Jahr 2003; 18.057,- € im Jahr 2004 und 30.101,- € im Jahr 2005.

Gegen einen hierzu erlassenen Steuerbescheid gingen sie gerichtlich vor; sie führten hierbei an, dass es sich bei den Verkäufen lediglich um Vermögensumschichtungen handelte und keinerlei Gewinnerzielungsabsicht hinter den Auktionen stand.

Urteil

Leider erfolglos – das Finanzgericht Baden-Württemberg befand, dass Umsätze in diesem Ausmaß sehr wohl der Umsatzsteuerpflicht unterliegen (Urteil vom 22.9.2010, Az. 1 K 3016/08). Als Begründung wurde angeführt, dass die Eheleute ihre Auktionen so groß angelegt hatten und auch so planmäßig vorgingen, dass auch sie als Privatleute bereits den Unternehmerbegriff des UStG erfüllten:

„Daraus erhellt, dass eine Betätigung bei ‚eBay‘ eines nicht unerheblichen Organisationsaufwands der eigenen Arbeitsabläufe bedarf, sobald die Anzahl der einzelnen Verkaufsauktionen – wie im Streitfall – die Schwelle bloß gelegentlichen Handelns überschreitet ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK