Kein Licht am Ende des Tunnels – Der Handel mit Gebrauchtsoftware

First of all, wie schön, dass ein bLawg (der geschätzte Kollege Grützmacher, vgl. CR 2010, 141-147 “Gebrauchtsoftwarehandel mit erzwungener Zustimmung – eine gangbare Alternative?”) endlich mal kurz zusammenfasst, worum es geht und nicht wie andere Weblogs stumpf die Pressemitteilung des BGH copy & pasted. In aller Kürze: Der BGH legt dem EuGH – zur langersehnten Klärung – die Frage der Zulässigkeit des Handels mit “gebrauchter” Software zur Entscheidung vor.

Eine kleine Anmerkung (die sicherlich ohne Einleitung u.U. schwer verständlich ist) zum in Bezug genommenen Verfahren vor dem LG Mannheim, welches sich aktuell in der Berufung vor dem OLG Karlsruhe befindet und dem Urteil vom 22.12.2009 – 2 O 37/09 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK