Wie viel Kriminalität hat die Gesellschaft?

Heute ist der Startschuss für die Working Paper Series des Instituts für Kriminologische Sozialforschung (IKS) der Universität Hamburg gefallen.

Ziel der Reihe ist es, aktuelle Forschungstätigkeiten am Institut einem größeren Publikum zugänglich zu machen. In aller Regel stellen die Arbeiten dabei “work in progress” dar. Das Unfertige hat hier Methode und lädt zum Mitdenken und zur Diskussion ein. Alle Urheberrechte verbleiben bei den jeweiligen Autorinnen und Autoren, denen es frei steht, Ihre (überarbeiteten) Werke zu einem späteren Zeitpunkt an anderer Stelle zu publizieren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK