OLG Köln: Wer bei Trennung auszieht, die Wohnung aber später haben will, muss schnell einen Antrag stellen.

Wer bei Trennung aus der Ehewohnung auszieht, die Ehewohnung aber eigentlich gern für sich möchte, der sollte möglichst umgehend einen entsprechenden Antrag bei Gericht stellen. Das hat das OLG Köln jetzt so entschieden. Denn der in der Ehewohnung verbliebene Partner muss das Feld nur dann räumen, wenn der Verlust der Wohnung für den Ausgezogenen eine unbillige Härte darstellen würde, § 1361 b I BGB. Wenn jemand jedoch nahezu ein halbes Jahr verstreichen lässt, bevor er sich zu einem entsprechenden Antrag bei Gericht entschließt, dann sprechen nach der Entscheidung des OLG Köln vom 27.08.2010, Az ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK