LG Köln: EUR 400.000 Streitwert bei Filesharing von 3.749 Musiktiteln?

Was war passiert?Über den Internetzugang eines Privathaushaltes wurden über die Tauschbörsen Software Gnutella insgesamt 3.749 Musiktitel online gestellt. Diese Rechtsverletzung wurde von mehreren Tonträgerherstellern abgemahnt, der Anschlussinhaber zur Unterlassung aufgefordert. Der Anschlussinhaber gab zwar die strafbewehrte Unterlassung ab, wehrte sich aber gegen die Bezahlung der Rechtsanwaltskosten, die auf der Grundlage eines Gegenstandswertes von 400.000 € berechnet wurden. Der Abgemahnte bestritt die streitgegenständlichen Lieder über Gnutella angeboten zu haben. Er sei weder selbst Verletzer noch Störer der vermeintlichen Rechtsverletzung. Darüber hinaus bestritt er die Urheberschaft der Abmahner, welche seiner Ansicht nach diese nicht ausreichend bewiesen hätten.

Wie entschied das LG Köln?In seiner Entscheidung vom 24.11.2010 – Az. 28 O 202/10 urteilte das Landegericht Köln, dass eine Darlegung der vollständigen urheberrechtlichen Rechtekette, dann nicht erforderlich sei, wenn die Inhaberschaft der Urheberrechte lediglich pauschal bestritten wird ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK