Abmahnfalle Buchpreisbindung Teil 4: Verkauf von Mängelexemplaren

Im letzten Teil des Überblicks zum Thema Buchpreisbindung und deren Bedeutung für den Verkauf von Büchern widmen wir uns dem Thema Abmahnfallen beim Verkauf so genannter Mängelexemplare Die Buchpreisbindung entfällt, wenn eigentlich preisgebundene Waren aufgrund einer Beschädigung oder eines anderen Fehlers als so genannte Mängelexemplare gekennzeichnet sind. Klingt einfach, wie so oft steckt der Teufel hier wieder im Detail.

Als Mängelexemplar gilt ein ursprünglich einwandfreies Verlagsexemplar, welches äußerlich erkennbare Schäden aufweist, z.B. Flecken / Schmutz in Folge häufigen Anfassens, angerissene Einbände bzw. fehlerhafte Bindungen oder Beschädigungen in Folge von Transportschäden.

Remittenden, d.h. an den Verlag zurückgesandte Erzeugnisse, sind nicht per se Mängelexemplare. Auch sie müssen die oben genannten Voraussetzungen erfüllen, um als Mängelexemplar ausgezeichnet und somit von der Preisbindung enthoben werden zu dürfen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK