Verwaltungsgericht muss Anwaltshonorar vollstrecken

Nach § 11 Abs. 3 Satz 1 RVG ist für das Vergütungsfestsetzungsverfahren gegen den eigenen Mandanten von Anwaltsvergütungen, die in einem verwaltungsgerichtlichen Verfahren entstanden sind, der Urkundsbeamte der Geschäftsstelle des Verwaltungsgericht zuständig. Zu der umstrittenen Frage, ob die Verwaltungsgerichtsbarkeit dann auch für die Vollstreckung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK