Heidelberg/Schwetzingen: Wieder Geldautomaten ausgespäht

Aus dem Polizeibericht:
Zwischen dem 07. und 10. Januar 2011 wurden ein Geldautomat der Commerzbank in der Dreikönigstraße in Schwetzingen und vom 14. bis 15. Januar 2011 zwei weitere Automaten in der gleichen Bank in der Poststraße und der Brückenstraße in Heidelberg von bislang unbekannten Tätern angegangen. Nach den Recherchen dürfte ein Tatzusammenhang bestehen. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Täter an den Geldautomaten "Skimming-Geräte" (Auslesegeräte und Kameras) angebracht hatten, um so an die Daten der Kunden zu kommen. Während in der Poststraßenfiliale eine Karteneinzugsblende und eine Kamera sichergestellt worden sind, die oberhalb des Tastaturfeldes angebracht waren, konnten bei den beiden anderen Filialen keine "Skimming"-Geräte mehr festgestellt werden. Ob und wie viele Kundendaten ausgespäht worden sind oder ob Kunden bereits ein finanzieller Schaden entstanden ist, ist bislang noch nicht bekannt ...
Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK