Kekse

Gerade habe ich in Brand Eins (Heft 01/11)- einem Wirtschaftsmagazin, das ich sehr schätze, nicht nur wegen des guten Inhalts, sondern auch wegen des Designs- einen Artikel über “späte Gründer” gelesen, also Menschen, die in relativ hohem Alter noch eine neue Firma gegründet haben. Einer davon ist Gregor Rosenbauer mit seiner Firma feinundfein. Diese liefert frische Kekse an Firmen für Konferenzen u. ä. These von Rosenbauer: “Schlechte Kekse im Meetingraum sind ein Ausdruck mangelnder Wertschätzung von Kunden und Geschäftspartnern ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK