Die PKK als ausländische kriminelle Vereinigung und ihr deutscher Arm

Eine in Deutschland tätige Teilorganisation einer ausländischen Vereinigung ist nur dann als eigenständige inländische Vereinigung im Sinne der §§ 129, 129a StGB anzusehen, wenn die Gruppierung für sich genommen alle für eine Vereinigung notwendigen personellen, organisatorischen, zeitlichen und voluntativen Voraussetzungen erfüllt.

Hieraus folgt, dass die inländische Teilgruppierung ein ausreichendes Maß an organisatorischer Selbstständigkeit aufweisen und einen eigenen, von der ausländischen (Haupt-)Organisation unabhängigen Willensbildungsprozess vollziehen muss, dem sich ihre Mitglieder unterwerfen. Hierfür reicht es nicht aus, dass die Mitglieder der inländischen Teilgruppe lediglich Einigkeit darüber erzielen, sich dem Willen der Gesamtorganisation unterzuordnen; erforderlich ist vielmehr, dass sich der für eine Vereinigung konstitutive, auf deren Zwecke bezogene Willensbildungsprozess in seiner Gesamtheit in der inländischen Gruppierung vollzieht.

Anlass für diese Änderung in der rechtlichen Einordnung des deutschen Führungskaders einer ausländischen kriminellen Organisation war der Fall eines leitenden deutschen Funktionärs der Arbeiterpartei Kurdistans (Partiya Karkeren Kurdistan – PKK).

Inhalt[↑] Die PKK Bisherige rechtliche Einordnung des inländischen Funktionärskörpers Die neue rechtliche Einordnung des inländischen Funktionärskörpers Diese Beiträge dürften Sie ebenfalls interessieren: Die PKK[↑]

Ziel der im Jahre 1978 gegründeten PKK war es zunächst, in den kur-dischen Siedlungsgebieten in der Türkei, in Syrien, im Irak und im Iran einen sozialistischen kurdischen Nationalstaat unter ihrer alleinigen Führung zu errichten. Sie verstand sich als straff organisierte, zentralistisch geführte, den Zielen des Marxismus/Leninismus verpflichtete Kaderorganisation und erachtete die Anwendung “revolutionärer Gewalt” als legitim. Im Jahre 1984 begann sie einen bewaffneten Kampf gegen den türkischen Staat ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK