netzwelt.de vs. Abmahnwahn 2.0

Auch wenn ich die Meinung der meisten User des normalerweise ziemlich einseitig positionierten Forums nicht teile, will ich hier gestehen, dass ich den Austausch auf der Plattform netzwelt.de zum Thema Abmahnwahn 2.0 sehr lesenswert und interessant finde.

Neben sicherlich überall anzutreffenden Krakeelern zum Thema finden sich dort nämlich auch schlaue Leute, die sich sachlich, nachvollziehbar und vor allem ausgewogen mit dem Thema auseinandersetzen.

Am besten gefällt mir natürlich, dass sogar die “Abmahnopfer” mittlerweile die (kostenpflichtigen) Tipps und Tricks der “guten Seite” zu durchschauen scheinen. Man wundert sich offenbar nämlich immer häufiger, weshalb man jemandem, der nach eigenem Bekunden schon hunderte wenn nicht sogar tausende Abmahnungen (somit massenhaft!) bearbeitet hat, für den Serienbrief einen Betrag zahlen soll, der manchmal sogar das übersteigt, was der verachtenswerte (Massen-)abmahner für sein Schreiben verlangt.

Bemerkenswert ist dazu ein Kommentar zu einem (Werbe-)auftritt des Herrn Dr. Wachs im Fernseh, der fast täglich mit Video- und sonstigen Botschaften im Bereich Abmahnungen auf sich aufmerksam macht und dem bei der ganzen Textbausteinflut auch mal das ein oder andere durcheinander gerät, wie wir unlängst feststellen konnten.

Herr Dr ...

Zum vollständigen Artikel

  • Computernews, Testberichte und Software

    netzwelt.de - 17 Leser - Das Online-Magazin informiert technikorientierte Computer- und Kommunikationsexperten, testet Produkte und bietet Software-Downloads.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK