Zum Sonntag: Arbeitsrecht und Rabbinat - auch nicht leichter als in der Kirche…

Gut, der Einstieg ist schief, eigentlich ist der Sabbat ja am Samstag, aber heute ist eben Sonntag. Also keine Kritik! Denn: Bei diesem Bericht der Badischen Zeitung kann man schon eine Menge lernen.

Während die christlichen Kirchen gerade um ihr Modell des “Dritten Weges” zittern, weil das “normale” Arbeitsrecht auch für sie gelten könnte, liefert eine jüdische Gemeinde im Südwesten echten, saftigen und auch lehrreichen Stoff fürs Arbeitsrechtlerherz.

In Baden (Freiburg) wurde ein Rabbiner gefeuert, weil er Geld veruntreut haben soll, aber auch, weil ihm religiöse Verfehlungen zur Last gelegt werden. Während ersteres seit Emmely ja zur Routine gehört, bietet das zweite Argument eine Menge Kopfzerbrechen für jedes Gericht, das sich mal damit beschäftigt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK