Scheidungsquote in Deutschland sinkt leicht

Im Jahr 2009 wurden in Deutschland ca. 186 000 Ehen geschieden. Dies teilte das das Statistische Bundesamt (Destatis) in der Pressemitteilung Nr.028 vom 21.01.2011 mit. Dies bedeutet einen Rückgang um 3,2 % gegenüber em Jahr 2008 (oder in absoluten Zahlen: 2009 wurden ca. 6000 Ehen im Vergleich zu 2008 weniger geschieden). In der jetzigen Zahl sind va. 1.900 Scheidungen aus Bayern noch nicht erfaßt. Zusammen mit dieser Zahl wäre der Rückgang der Scheidungen nur ca. 4100.

Die meisten Scheidungen – nämlich fast 46000 – gab es in Nordrhein-Westfalen. 153 800 Ehen (82,8%) wurden 2009 unter Beachtung des Trennungsjahres geschieden, dies waren 5,3% weniger als 2008. Bei 3 300 Scheidungen hatten die Partner noch kein Jahr in Trennung gelebt (+ 6,9% gegenüber 2008). Ca. 50% der Scheidungen betrafen auch minderjährige Kinder. (Quelle: Pressemitteilung Nr.028 vom 21.01.2011 auf www.destatis.de)

Die Statistik sagt nichts darüber aus, ob in den Scheidungsverfahren auch Unterhaltsangelegenheiten beim Gericht gelandet sind ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK