ein gekündigter Rabbi, der kein Rabbi war

Zum Sonntag berichtete der Kollege Reuter über ein arbeitsrechtliches Problem zwischen einer jüdischen Gemeinde und ihrem Rabbiner, oder besser beschrieben "Nicht-Rabbiner", welches zur fristlosen Kündigung führte. Der beschriebene Sachve ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK