Séance in Stammheim?

Den gestrigen Verghandlungstag im Buback-Prozess gegen Verena Becker konnte ich leider nicht wahrnehmen, weil mein Radio-Feature “Inside al-Qaida” produziert wurde (auf das ich hier noch eingehen werde). Dabei wäre es sicher interessant gewesen, die Befragung des Zeugen Ko. zu erleben. Denn das Beweisthema lautete gemäß Ankündigung: “Vernehmung eines verstorbenen Zeugen”. Also eine echte Séance?

Wohl eher eine unglückliche Formulierung. Der Kollege Ulf G. Stuberger, der ebenfalls regelmäßig den Prozess besucht, war so freundlich, mich über den Verhandlungstag zu informieren: Das Gericht wird einen Gutachter zu Detailfragen über den Tatablauf beauftragen (unter anderem zur Möglichkeit einer Umrundung von Bubacks-Fahrzeug durch das Tatmotorrad). Dazu hat es auch bei Verena Becker angefragt, ob sie sich einer 3D-Vermessung unterziehen würde.

Zu den Zeugen gehörte KHK H ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK