Zum Unterschied zwischen dem Richter und der Geschäftstelle

Der Kollege trägt in der Verhandlung vor. Der Richter meint, dass der Vortrag unerheblich ist. Der Kollege bittet darum, den Vortrag dennoch zu protokollieren.

Also beginnt der Richter den Sachverhalt kurz aufzunehmen.

Der Kollege wendet ein, dass er es noch etwas anders gemeint hat.

Der Richter schaut mürrisch, korrigiert das Protokoll.

Der Kollege wendet ein, dass er es gerne noch ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK