Die Polizei warnt- Betrüger unterwegs Produkte mit dem Namen ("CO- Enzym" und "Glukosamyn")

Die Polizei warnt- Betrüger unterwegs

Ein 69- jähriger Neubrandenburger erstattete im Kriminalkommissariat Neubrandenburg Anzeige wegen Betruges.

Er erhielt Anfang Januar einen Telefonanruf, in welchem er zu einem Vortrag über gesundheitliche Probleme für Senioren eingeladen wurde. Da der Mann Interesse zeigte, wurde er schriftlich zu der Veranstaltung am 10.01.2011, 15.00 Uhr in ein Hotel in Neubrandenburg eingeladen. Es kamen viele Leute, so dass gar nicht alle in den Konferenzsaal passten. Mit Beginn des Vortrags durch einen Herrn stellte sich schnell heraus, dass es sich um eine Verkaufsveranstaltung handelte. Der Redner erläuterte, dass er Vertreter des Herstellers ist und daher Produkte mit dem Namen "CO- Enzym" und "Glukosamyn" wesentlich billiger anbieten könnte. Es soll sich um Produkte handeln, welche aus Tiefseealgen bestehen, die in Japan gewonnen und in der Schweiz aufbereitet wurden ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK