Befristung des Unterhalts bei Mitbetreuung durch den anderne Elternteil

Der nacheheliche Unterhalt kann bei Mitbetreuung durch anderen Elternteil befristet werden. Dies hat das OLG Saarbrücken entschieden. Es ging hier um die Frage, ob eine Ehefrau, das Angebot annehmen muß, wenn der Ehemann – der ein gutes Verhältnis zu dem Kind hat – anbietet, während der Arbeitszeiten das Kind zu betreuen.

Das Oberlandesgericht hatte dazu ausgeführt: “Denn der im Ruhestand befindliche und in unmittelbarer Nähe zur Wohnung der Antragsgegnerin wohnende – und mit dieser gemeinsam sorgeberechtigte – Antragsteller hat sich zur Betreuung des Kindes auch in den Zeiten bereit erklärt, in denen die Antragsgegnerin einer Erwerbstätigkeit nachgeht. Dass der Antragsteller hierzu nicht geeignet oder in der Lage wäre, hat die Antrags-gegnerin bereits nicht schlüssig dargelegt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK