Womit geht die Bundeskanzlerin in die Geschichte ein?

Es scheint ja jeder Bundeskanzler bemüht zu sein, mit irgend etwas in die Geschichte einzugehen.

Helmut Schmidt ging ja mit dem Nato-Doppelbeschluss in die Geschichte ein, was ihm sicher unangenehm war. Dafür ist er ja jetzt der Kanzler a.D. mit der größten Medienpräsenz. Alle fragen ihn um Rat, aber keiner hält sich dran.

Der andere Helmut, nämlich Kohl, dürfte wohl als der Einheitskanzler in die Geschichte eingegangen sein.

Da die deutsche Einheit schon hergestellt war (oder es versucht wird), blieb für den K ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK