Streikmöglichkeit in kirchlichen Einrichtungen

Das Landesarbeitsgericht Hamm hat festgestellt (Urteil v. 13.01.2011, Az.: 8 Sa 788/10), dass auch in kirchlichen Einrichtungen unter gewissen Umständen Streiks zulässig sind.

Nachdem Gehaltsverhandlungen mit dem Verband der Diakonischen Dienstgeber gescheitert waren, rief ver.di 2008 zum Streik in Nordrhein-Westfalen auf. Die evangelische Kirche von Westfalen, die evangelisch-lutherische Landeskirche Hannover sowie weitere kirchliche Einrichtungen klagten gegen die Arbeitskampfmaßnahmen.

Während das Arbeitsgericht zunächst der Klage stattgab, wies das LAG die Klage nunmehr zurück. Es bestehe kein umfassender Ausschluss des Streikrechtes in kirchlichen Einrichtungen, so dass ein umfassender Unterlassungsantrag unbegründet sei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK