An­walt­li­cher Rat zu un­ter­neh­me­ri­schen Ent­schei­dun­gen bei Rechts­un­si­cher­heit

Nachfolgender Artikel von Prof.Dr. Uwe Schneider (erschienen in der Betrieb, 14.01.2011, Heft2) – wann schützt die Einholung anwaltlichen Rates ein Organ im Bereich unternehmerischer Entscheidungen, die mit einer Rechtsunsicherheit behaftet sind – ist erwähnenswert, da aktuell und lesenswert, auch NIETZER & HÄUSLER ist zunehmend im Umfeld verstärkter Management- und Aufsichtsratshaftung mit Anfragen von Organen, seien es Aufsichtsräte / Beiräte oder Vorstände / Geschäftsführer oder der Gesellschafter privater und zunehmend auch kommunaler Gesellschaften, zum Thema Organhaftung, Internal Investigations, Legal Opinion oder Compliance Reviews befasst.

Zusammenfassung: Unternehmerische Entscheidungen werden zunehmend Gegenstand anwaltlicher Beratung. Die Mitglieder des geschäftsführenden Organs eines Unternehmens tragen zwar für ihre unternehmerischen Entscheidungen die Verantwortung. Durch Einholung von anwaltlichem Rat kann diese Verantwortung zwar nicht rechtlich, wohl aber – in gewissem Umfang – tatsächlich verlagert werden. Der Vorwurf der Pflichtwidrigkeit und damit eine Voraussetzung für Schadenersatzansprüche entfällt, wenn sich das geschäftsführende Organ innerhalb der Grenzen des unternehmerischen Ermessens bewegt. Ob im konkreten Fall die genannten Grenzen überschritten sind, ist eine Rechtsfrage. Hierüber können auf solche Fragen spezialisierte Anwälte Auskunft geben.

Ein Beitrag zum Management der Organhaftung

Prof. Dr. Dr. h.c. Uwe H. Schneider, Mainz/Frankfurt/M.

Die Mitglieder des geschäftsführenden Organs eines Unternehmens tragen zwar für ihre unternehmerischen Entscheidungen die Verantwortung. Der Vorwurf der Pflichtwidrigkeit und damit eine Voraussetzung für Schadensersatzansprüche entfällt jedoch, wenn sich das geschäftsführende Organ innerhalb der Grenzen des unternehmerischen Ermessens bewegt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK