Staatliches Hacking

Wie das Blog “The Tech Herald” berichtet, hat tunesische Internetbehörde ATI (Agence Tunisienne d´Internet) auf den Seiten von Facebook, Google Mail und Yahoo ein Javascript eingeschleust, mittels dem die Zugangsdaten der Nutzer dieser Seiten ausspioniert werden konnten. Freilich wurden im Rahmen dieser Aktion nicht die Server der genannten Dienste unmittelbar manipuliert, was wohl nicht nur zu weiteren diplomatischen Spannungen geführt hätte, sondern in Anbetracht der doch recht gut abgesicherten Server der betroffenen Seiten technisch wohl nahezu unmöglich gewesen wäre ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK