Bundesregierung verabschiedet Entwurf eines Mediationsgesetzes

Das Bundeskabinett hat am 12. Januar einen vom Bundesministerium der Justiz (BMJ) vorgelegten Gesetzentwurf zur �Förderung der Mediation und anderer Verfahren der außergerichtlichen Konfliktbeilegung" verabschiedet. Ziel der neuen Regelung sind die Vermeidung langer und teurer Gerichtsprozesse sowie die Entlastung der Gerichte. Der Gesetzentwurf sieht drei Formen der Mediation vor: Die außergerichtliche Mediation erfolgt unabhängig von einem Gerichtsverfahren. Bei der gerichtsnahen Mediation finden die Streitschlichtungsgespräche zwar während eines Gerichtsverfahrens, aber außerhalb und ohne Mitwirkung des Gerichts statt ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK