Sind erbetene Anrufe bei teurer Nummer zur Ermittlung eines Gewinns zulässig

Neben anderen Werbemethoden kann es durchaus zulässig sein, Bestandskunden und anderen Interessenten noch stärker an das eigene Unternehmen und dessen Angebot an Waren und Dienstleistungen zu binden. Möglich im Rahmen einer Aufmerksamkeitswerbung kann dies durch ein Gewinnspiel erfolgen. Die Anforderungen an die Veranstaltung eines solchen Gewinnspiels haben sich im Laufe der Zeit verändert, sind aber auch heute nicht ganz so leicht umzusetzen. Abgesehen davon, dass dem Adressaten dieses Gewinnspiels vorab die Teilnahmebedingungen klar und deutlich und am besten auf mehreren Wegen vor Augen zu führen sind, sind auch an den Inhalt von Werbebriefen, die auf dieses Gewinnspiel aufmerksam machen, gewisse Anforderungen zu stellen. Zur Verdeutlichung dieser Problematik soll nachfolgender Fall dienen.

1. Die spätere Beklagte verschickte Schreiben, bei denen den Empfängern eine Chance auf einen Gewinn angekündigt wurde. Um nähere Informationen darüber zu erhalten, musste diese eine 0900-Rufnummer gewählt werden. Eine andere Alternative, als die Anrufung dieser Telefonnummer, wurde dem Adressaten der Schreiben nicht geboten ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK