Meine, deine oder unsere Waschmaschine

Es war Krieg und der Wohnraum und das dazugehörige Mobiliar durch die Zerstörungen knapp geworden.

Deshalb wurde am 21.10.1944 die Hausratsverordnung eingeführt, die die Aufteilung von Wohnraum und Hausrat bei Trennung und Scheidung regelte. Die HauratsVO überlebte den Krieg und ist erst am 31.08.2009 außer Kraft getreten. An ihre Stelle sind die §§ 1568 a und 1568 b BGB getreten.

Wichtig: Im Alleineigentum eines Ehegatten stehende Haushaltsgegenstände (auch der alte Begriff „Hausrat“ ist gestrichen) können dem anderen Ehegatten nicht mehr zur Benutzung zugewiesen werden. Er darf sie auf jeden Fall behalten, in der Haushaltsteilung wird nur noch verteilt, was im gemeinsamen Eigentum der Ehegatten steht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK