Mass. court rules against banks in pivotal mortgage case

Der nachfolgende topaktuelle Artikel ist ein herber Schlage in das Gesicht der Banken, zu recht: Unbegreifliche Schlamperei bei der Einleitung von Zwangsversteigerungen von Immobilien, der Richter kennt kein Pardon, es werden klare Worte verwendet wie z.B. “utter carelessness” betreff der Art und Weise wie Banken ihrer Dokumentationspflichten nachkamen (bzw. eben nicht und daher nicht ohne weiteres ihre Rechte an den Immobilien und Hypotheken nachweisen können) . Man muss sich wirklich wundern …. Das Urteil kann erhebliche Auswirkungen auf die Banken, aber auch auf die Erholung (bzw. Nichterholung) des Immobilienmarktes haben, da erhebliche Rechtsunsicherheiten hinsichtlich der Eigentümerstellungen aufgrund Erwerbs aus der Zwangsvollstreckung heraus bestehen.

The Washington Post, BOSTON (AP) — The highest court in Massachusetts ruled against U.S. Bancorp and Wells Fargo & Co. Friday in a widely watched mortgage foreclosure case that could have serious implications for the nation’s largest banks.

The Supreme Judicial Court affirmed a lower court judge’s ruling invalidating two mortgage foreclosure sales because the banks did not prove that they actually owned the mortgages at the time of foreclosure.

Last fall, the banking industry’s foreclosure machine came under intense scrutiny with the revelations that low-level employees called “robo signers” powered through hundreds of foreclosure affidavits a day without verifying a single sentence. At the time, analysts warned that the banks’ allegedly fraudulent document procedures could imperil their ability to prove that they owned the mortgages.

The Supreme Judicial Court found that the banks, who were not the original mortgagees, did not make a required showing that they held the mortgages at the time of foreclosure. As a result, the court found, the banks did not demonstrate that the foreclosure sales were valid to convey title to the properties ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK