Oberster Gerichtshof Dubai: "Multi-Kulti" ist gescheitert! - Stinkefinger führt zur Deportation

And now, something totally different: Man stelle sich das mal analog in Deutschland vor. Deutschland wäre wüst (okay, ist es ja schon) und leer(oky, ist es auch schon bald, im Osten sowieso)... Die allseits (gerichtsbekannt) und generationsübegreifend beliebte, klassische alt-römische (Westerwelle, dekadent?) Geste, Altphilologen als "digitus impudicus" bzw. "digitus infamis" [1] [2] bekannt, Fußball-Fans als "der Effenberg" (Fußball-WM in Amerika?) in Dubai angeblich vornehmlich von Ausländern gegenüber Emiratis geäußert (strategischer Nachteil: körperspracliche Äußerung! - im Gegenzug verstehen die meisten (dortigen) Ausländer ja weder Arabisch, noch die dazugehörihe Körpersprache! - also wie "ungefähr hier, nur umgekehrt ;-))) ) führt dort nunmehr nach der Entscheidung zur sofortigen Ausweisung. Immerhin, nicht ganz Sharia konform. Da wäre der Mittelfinger ab - der Mittelfinger der (bösen) Hand. Dabei gilt Dubai bereits als ein "gemäßigtes" arabisches Land Wir empfehlen daher, Lesern und emanipierten -innen, die ihren zuckenden Finger nicht im Zaum halten können, auch wenn sie nur Urlaub machen, Hotels anderer arabischen Länder, wie Tunesien, Marokko, etc., insbesondere Anlagen ("Cluburlaub") mit europäischer Rechtsordnung.... Dieser Service/Ratschlag war kostenlos. via Maktoob http://en.news.maktoob.com/20090000545468/Dubai_court_the_finger_can_get_you_the_boot/Article.htm 1002 Nächte: Marokko/Marrakesch, schon das Thailand/Bangkok des Orients?

Die Rechtsanwäldin | 24. November 2009 — ... ) ... „Wer sich selbst und andere kennt, Wird auch hier erkennen: Orient und Okzident Sind nicht mehr zu trennen ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK