Robe oder nicht - und wenn ja, wie?

Der Kollege Siebers berichtet über eine wirklich bemerkenswerte bürokratische Glanzleistung:

Niedersachsens Richter, Staats- und Rechtsanwälte haben ein Kleidungsproblem. Der Grund ist ein vom 1. Januar 2011 an geltendes "Merkblatt über die Amtstracht", herausgegeben vom Justizministerium. Auf zwei DIN-A4-Seiten listet es akribisch auf, wie eine Robe auszusehen hat.

Aber immerhin, Falte hin, Knopf her - in Niedersachsen herrscht immerhin Klarheit!.

Dagegen stehen wir hier in MeckPomm ziemlich hilflos da. Da wäre zunächst der § 7 Abs. I des Gesetzes zur Ausführung des Gerichtsstrukturgesetzes:

Amtstracht Berufsrichter, Handelsrichter, Vertreter der Staatsanwaltschaft, Rechtsanwälte und Urkundsbeamte der Geschäftsstelle tragen eine von dem Justizministerium zu bestimmende Amtstracht ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK