Was darf (muß?) ein Strafverteidiger?

In einer Strafsache wurde mein Mandant durch einen Zeugen erheblich belastet. Eine gewisse Skepsis war angebracht. Bereits in einer vorherigen Strafsache hatte derselbe Zeuge meinen Mandanten nachweislich zu Unrecht beschuldigt.

Ich hatte nun auch hier das Gefühl, daß der Zeuge nicht allzu wahrheitsliebend aussagt. Die Antworten des Zeugen waren auch eher knapp gehalten. Bei so mancher Frage stellte sich erst auf Nachfrage heraus, daß der Zeuge sich doch nicht wirklich sicher war. Vielleicht hatte es sich auch anders zugetragen etc.

Dies nahm ich zum Anlaß, den Zeugen in höflichem aber bestimmten Tonfall darauf hinzuweisen, daß er bitte stets deutlich machen möge, wenn er lediglich Vermutungen äußert ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK