Auch immer wieder gern gesehen ...

Eine Maklerfirma, nennen wir sie A-GmbH, bietet auf dem Markt eine Wohnung an. Einziger Schönheitsfehler: die geschäftsführende Gesellschafterin der A-GmbH ist im Grundbuch als Eigentümerin eingetragen. Ein Mieter ist schnell gefunden. Dieser zahlt auch brav die geforderte Provision. Abends beim Feierabendbierchen erzählt der Mieter einem befreundeten Rechtsanwalt davon. Der sagt nur: "Oha! Das Geld holen wir uns wieder!" Mit Erfolg? Klar! Der Bundesgerichtshof (Urteil vom 23.10.2003 - III ZR 41/03) sagt dazu nur: Der al ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK