MENSCHENHANDEL ZUM ZWECK DER SEXUELLEN AUSBEUTUNG

Das war der Tatvorwurf. Dreier Frauen gegenüber. Übel übel. Aber wie gesagt. Ich fing erst mal an meinen 20 Seiten starken und detaillierten Antrag auf Beiziehung von Akten, Übersetzen von Akten, Ermittlungsaufnahme und Abgleich der Strafsache mit den Unterlagen der Ermittlungsbehörden aus Rumänien, Anhörung und Übersetzung von Telefonüberwachungen aus Rumänien und so weiter und so weiter. Nett halt. Die Kammer war begeistert und "lud" zum Rechtsgespräch. Na ja. Mann sollte wissen, dass für solche Taten gut und gerne mal fünf Jahre Knast im Raum stehen. Einen Haftbefehl gab es ja auch schon in dieser Sache ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK