Nach Abmahnung: Vorsicht bei Abgabe modifizierter Unterlassungserklärungen

Besonders, wenn es die erste Abmahnung ist, sind die Empfänger regelmäßig erst einmal verunsichert. Zu Recht, denn die richtige Reaktion ist oft nicht einfach. Wenn es in den wenigstens Fällen ratsam ist, die oft in der Abmahnung vorformulierte Unterlassungserklärung abzugeben, sollte man sich andererseits auch nicht ohne fachkundige Beratung an einer veränderten Unterlassungserklärung versuchen.

Denn, wie die Kollegen von Dr. Damm und Partner berichten, hat das Oberlandesgericht München (OLG Mü ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK