Kammergericht: 500 Beschwerden gegen Branchebuch-Inkasso, Entziehung der Inkassoerlaubnis in die Wege geleitet

Prof. Dr. Thomas Hoeren berichtet im beck-blog über die Deutsche Zentral Inkasso GmbH, die seit einiger Zeit für die Firma IContent GmbH Schreiben versendet und die mit Inkasso-Gebühren angereicherten üblichen 96,- Euro für ein angebliches Internetabonnement einziehen möchte. Gerade in der Weihnachtszeit sind viele solche Schreiben versandt worden und haben etliche Verbraucher mal wieder verunsichert. Herr Prof. Dr. Hoeren, der sich auch im Bereich der Internet-Abzocke einen Namen gemacht hat, schreibt:
"Eine Rückfrage von mir beim Kam ...
Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK