Nein, die Zulassung geben wir nicht ab! Ganz im Gegenteil – Best of 2010

Bild hyunlab CC-BY

Das Jahr geht zu Ende und auch wir ziehen ein kleines Fazit. Ein kleines, weil unser “Law-Start-Up” erst vier Monate alt ist.

Es waren sehr anstrengende, aber aufregende und glückliche Monate, voll mit Verwaltungsarbeit, tollen Vorträgen und interessanten Fällen. Letztendlich war es eine sehr lohnende Zeit, weil wir unser auf mindestens ein Jahr angelegtes Ziel von der Kanzlei leben zu können, nach vier Monaten erreicht haben und nicht nur in Deutschland sondern auch international Mandanten gewinnen konnten.

Cause we gon rock this club

Überrascht haben uns vor allem die Zugriffszahlen auf die Artikel. Der Artikel ” Lesepflicht für alle: 17 Fragen zum neuen JMStV“ in der T3N brachte es sage und schreibe auf 172.000 Zugriffe , 374 Kommentare, 1.167 Retweets und 3.187 Shares auf Facebook.

Damit war es der beliebteste Artikel in der T3N überhaupt und toppt unseren Artikel “Internetrecht: Es ist nicht alles Schwachsinn, aber doch fast – 21 Fakten über Disclaimer“, der zum beliebtesten im Jahr 2009 wurde.

JMStV war natürlich ein heißes Thema und auch die anschließende Diskussion, die Folgeartikel und die Anfeindungen seitens der Befürworter des Gesetzes “sollten Sie Ihre Zulassung zurückgeben” haben uns überrascht. Letztendlich hoffen wir mit unserem Engagement einen Beitrag zum Überdenken der Gesetzesnovellierung geleistet zu haben und hoffen, dass der nächste Ansatz besser sein wird.

Best of Blog

Bei uns im Blog stach ganz besonders ein Artikel hervor: “Erlaubt oder abmahngefährdet? Comic- & Cartoonhelden-Aktion auf Facebook” brachte es auf 15.000 Zugriffe innerhalb eines Tages und ließ unsere Statistikkurve gefährlich nach oben schnellen ...

Zum vollständigen Artikel

  • Lesepflicht für alle: 17 Fragen zum neuen JMStV

    t3n.de - 10 Leser - Dieser Artikel richtet sich an alle in Deutschland, die im Internet Inhalte anbieten. Seien es private Blogs oder große Social Networks. Sie alle müssen sich ab dem 1. Januar 2011 mit dem in Kraft tretenden neuen Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) befassen. Dieses Gesetz bringt zwar nicht viele neue Regelungen mit sich, dafür aber viel Ver...

  • Rückblick 2010: t3n in Zahlen

    t3n.de - 6 Leser - Bereits im letzten Jahr haben wir einen Jahresrückblick in Zahlen gemacht und gefragt: Was kommt eigentlich numerisch dabei heraus, wenn ein Jahr lang das t3n Magazin herausgegeben und t3n.de betrieben wird? Wir haben deshalb erneut in verschiedenste Statistiken für 2010 reingeschaut – und stellenweise mit denen aus dem vorigen Jahr verglichen...

  • Rückblick 2009: t3n in Zahlen - von 2,24 bis 4.601.307

    t3n.de - 7 Leser - Was kommt eigentlich dabei heraus, wenn man ein Jahr lang das t3n Magazin herausgibt und t3n.de betreibt? Wir haben zum Jahresende in verschiedenste Statistiken für 2009 reingeschaut und hier und da auch einfach wild geschätzt. Denn die getrunkenen Kaffees haben wir dann doch nicht exakt festgehalten... Viel einfacher ist es da, die Zahl der Art...

  • Neuer Jugendmedienschutz-Staatsvertrag: Förderung von Erotikanbietern statt Schutz der Jugend

    lto.de - 8 Leser - Den Änderungen des Jugendmedienstaatsvertrages scheint nichts mehr im Weg zu stehen. Aber auch kurz vor ihrem In-Kraft-Treten wissen die Anbieter von Online-Inhalten nicht, wie die neuen Anforderungen inhaltlich zu definieren und technisch umzusetzen sind. Thomas Schwenke teilt die Vorbehalte der Netzgemeinde gegenüber einem Entwurf, der vor all...

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK