“Der Gesetzgeber hat hat zur Erhellung des mysteriösen Gesetzeswortlautes nichts beigetragen”

Kommentarliteratur ist das tägliche Handwerkszeug des Anwaltes. Der Kommentar erläutert die trockene und abstrakte Gesetzesnorm unter Berücksichtigung von Auslegungsversuchen und Rechtsprechung. Alles sehr formal und sehr amtlich, wenig erheiternd.

Doch manchmal findet sich doch die eine oder andere Stelle, in der es mit den Verfassern durchgeht…

So auch im “Münder”, SGB II-Kommentar:

...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK