(BtMG) BGH vom 7.Juli 2010 zur Strafzumessung bei Betäubungsmitteln – kein Rückschluss auf Inhaltsstoffe bei fehlenden Vergleichswerten (2 StR 182/10)

In dem vorliegenden Fall hatte das Landgericht Aachen keine Feststellungen zum Wirkstoffgehalt geernteten Marihuanas getroffen, sondern diesen anhand einer anderen Ernte geschätzt. Eine Schätzung aufgrund der zuvor eingebrachten Ernte war mangels Angaben zur Gewichtsmenge jedoch nicht zulässig. Fragen? Wir vertreten in allen Fragen des Strafrechts- und des Strafverfahrensrechts.Zum vollständigen Artikel
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK