Winterreifenpflicht für Oldtimer?

Seit der Neuregelung der Verpflichtung zum Gebrauch von Winterreifen stellt sich für viele Oldtimer-Fahrer die Frage, ob sie ihre Fahrzeuge im Winter komplett stillgelegt lassen müssen, wenn sie nicht Gefahr laufen wollen, ein Bußgeld zu bekommen. Die Neuregelung sieht jedoch keine absolute Verpflichtung zur Nutzung von Winterreifen vor. Es handelt sich vielmehr um eine variable Regelung mit Ermessenspielraum. Denn die Verpflichtung zum Gebrauch von Winterreifen besteht nur bei Glätte, Eis und Schnee. Viele Oldtimer-Besitzer wollen ihr Fahrzeug auch während des Winters gelegentlich nutzen. Gerade bei bestehender H-Zulassung gibt es ja für die Nutzung keine jahreszeitliche Begrenzung – anders als beim Saisonkennzeichen. Die Oldtimer sollen bewegt werden, um zum einen die Batterie aufzuladen oder andere Standschäden während des Winters zu vermeiden. Oder ganz einfach deshalb, weil es Spaß macht, auch im Winter mit dem Oldtimer zu fahren. Dagegen spricht ja grundsätzlich auch nichts. Gute Wetterphasen gibt es auch während des Winters. Wenn also die Straßenverhältnisse eben kein Eis, Schnee oder Glätte aufweisen, spricht aus juristischer Sicht nichts gegen die Nutzung des Oldtimers auch mit Sommerreifen im Winter.

Was aber tun, wenn man möglicherweise während einer Ausfahrt bei schönstem Wetter von einem Schneegestöber überrascht wird und dabei einen Unfall baut? Kann z.B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK