Triage mit Dr. Renner

Lange wurde er erwartet, aufgrund eines Zustellungsfehlers erreichte ihn die erste Ladung zur Zeugenaussage im November nicht. Doch am vergangenen Freitag erschien am Nachmittag (Vormittag hier) mit dem Orthopäden Dr. Renner nicht nur ein “Chefarzt im Ruhestand”, sondern auch der Notarzt, der am 07. April 1977 am Tatort in Karlsruhe eintraf.

Heute ist – bei allem Respekt für diese Facharztrichtung – ein Orthopäde nicht gerade erste Wahl im Rettungsdienst. Statt dessen sind üblicherweise Unfallchirurgen, Anästhesisten oder Internisten als Notärzte im Einsatz. Doch 1977 war der flächendeckende Rettungsdienst erst im Entstehen und Karlsruhe eine der ersten Städte mit “eigenem” Rettungshubschrauber. Im St. Vincentius-Krankenhaus gab es einen “Hubschrauberarzt” - und das war an diesem Tag Dr. Renner. Wie damals üblich, flog er nach der Alarmierung im Krankenhaus-Outfit (weiße Hose und Arztkittel) an den Tatort.

Dort fand er Siegfried Buback und Wolfgang Göbel bereits tot vor. Georg Wurster versorgte er, nachdem er sich rasch einen Überblick über die Lage verschafft hatte. “Dafür gibt es im Rettungsdienst ein Wort”, versuchte sich der Chefarzt i. R. zu erinnern - und suchte (bis zum Ende seiner Aussage vergeblich) wohl das Wort “Triage“. Eine nicht besonders schöne, aber bei größeren Unfällen wohl alternativlose Methode der Priorisierung. Übrigens werden solche Situationen mit einem ebenso schauerlichen Wort bezeichnet: MANV - Massenanfall von Verletzten - bezeichnet.

Dr. Renner hatte es am Gründonnerstag nun also plötzlich mit drei Opfern zu tun - bei der Alarmmeldung war ihm noch ein “Fahrradfahrer auf der Straße” angekündigt worden. Er entschied, dass nur die Behandlung von Georg Wurster erfolgversprechend war, “krabbelte” zu ihm ins Auto, verfügte die Hinzuziehung der Feuerwehr, um den Mittelholm entfernen zu lassen und versuchte, den Patienten zu stabilisieren ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK