Überwachung am Arbeitsplatz: Videoüberwachung vs. Datenschutz

Wir alle kennen sie, die Sendung „Big Brother“. Und sehen fasziniert, entgeistert und manchmal auch entsetzt zu, wie sich erwachsene Menschen vor der Kamera mehr oder weniger (meistens mehr) offenherzig zeigen und ganz Deutschland intimste Details von Familienproblemen über Jobschwierigkeiten bis hin zu gescheiterten Beziehungen kund tun wollen.

Dass diese Menschen dies freiwillig tun und daran auch noch Spaß zu haben scheinen, kann man vielleicht noch unter der Kategorie „Geltungsbedürfnis“ verbuchen. Aber was, wenn man gefilmt wird und dies nicht will? Und was, wenn dies an einem Ort passiert, an dem man eigentlich auch nicht mit einer solchen Überwachung rechnet? Was ist also mit „Big Brother“ am Arbeitsplatz?

Sachlage

Videoüberwachung wird von den meisten Menschen als die schlimmste, weil genaueste Überwachungsform angesehen, denn der Kamera bleibt nichts verborgen. Und gerade am Arbeitsplatz, dort, wo man die meiste Zeit des Tages verbringt, kann eine Überwachung dazu führen, dass man sich ständig beobachtet und kontrolliert fühlt.

Dieser Beitrag ergänzt die in unserer Reihe „Überwachung am Arbeitsplatz“ erschienenen Artikel Telefon, E-Mail, Internet, GPS , Mitarbeiterfotos und Social Network vs. Datenschutz.

Problem

Bei der Überwachung am Arbeitsplatz stoßen wieder einmal die Interessen von Arbeitnehmer und Arbeitgeber aufeinander. Aber gerade weil die Videoüberwachung eine so intensive Maßnahme darstellt und auch in der Öffentlichkeit ein Unternehmen stark an Ansehen verlieren kann, wenn solche Maßnahmen in den Medien publik werden, sind strenge Maßstäbe anzulegen.

Rechtslage Grundrechte von Arbeitgebern und Arbeitnehmern im Konflikt

Grundsätzlich stellt die Videoüberwachung einen Eingriff in das allgemeine Persönlichkeitsrecht des Arbeitnehmers dar. Ein solcher Eingriff bedarf immer einer gesetzlichen Rechtfertigung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK