Berechnung von Unterhalt volljähriger Kinder: Änderung der Rechsprechung

Das Kammergericht hat bereits vor mehreren Jahren seine Rechtsprechung geändert, gleichwohl sind vor allem Väter der Auffassung, dass bestehende Kinderunterhaltstitel solange in Kraft bleiben und ihre Gültigkeit behalten, bis ihr Kind eine Ausbildungsstelle gefunden hat bzw. ein Studium beginnt.

Relativ unbekannt ist es immer noch, dass der Bedarf Volljähriger, d.h. also Kinder, welche das 18. Lebensjahr erreicht haben und noch unverheiratet sind, der 4. Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle zu entnehmen ist, wobei die maßgebende Einkommensgruppe sich aus den zusammengerechneten Einkünften beider Eltern ergibt und der nach Vorstehendem berechnete Einkommensbedarf sich nach dem Verhältnis der jeweiligen anrechenbaren Einkünfte beider Eltern errechnet ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK