Mozilla gegen Abofalle

Die Mozilla Foundation, die hinter dem Browser Firefox und dem E-Mail Programm Thunderbird steht, hat in einem Verfahren vor dem Landgericht Hamburg (Urteil vom 10.12.2010, Az.: 406 O 50/10) Betreibern einer Abofalle gerichtlich verbieten lassen, die vorgenannten, eigentlich kostenlosen Programme, gegen Gebühr zum Download anzubieten. Darüber hinaus wurden die Beklagten verpflichtet, beim gebührenpflichtigen Angebot sonstiger Program ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK