Die Datenwoche im Datenschutz (KW50 2010)

Sie können nicht alles lesen. Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (Trends für 2011, Dopingkontrollen, Modell von Wikileaks, Blaskapelle, Europäischer Datenschutztag, 6-Punkte-Plan gegen Datenschnüffler, USA).

Samstag, 11. Dezember 2010

Symantec gibt ihre Prognosen zu den Sicherheits- und Storage-Trends für 2011 ab. Das kommende Jahr steht aus Sicht der IT-Sicherheit im Zeichen von Cyber-Spionage und -Sabotage. Stuxnet gilt als das Paradebeispiel für die Veränderung der IT-Sicherheitslandschaft: Künftig stehen ausgefeilte Angriffe im Vordergrund, die nur wenige Opfer ins Visier nehmen und nicht mehr Angriffe, die es auf die große Masse abgesehen haben. Mobile Plattformen bieten Cyberkriminellen zusätzliche Angriffsflächen Mehr…

***

Sonntag, 12. Dezember 2010

Datenschützer: Dopingkontrollen «rechtswidrig» Mehr…

***

Montag, 13. Dezember 2010

Das Nachrichtenportal der WAZ-Gruppe startet eine anonymisierte Upload-Seite nach dem Modell von Wikileaks. User sollen dort anonymisiert Dokumente hochladen können oder direkt mit dem Recherche-Ressort in Kontakt treten. Mehr…

***

Dienstag, 14. Dezember 2010

Datenschutz: Geburtstagsständchen gibt’s nur noch als Wunschkonzert. Brauch war es bislang, dass ein „Beauftragter“ der Blaskapelle sich bei den Jubilaren im Ort im Vorfeld erkundigte, ob ein Ständchen gewünscht wird. Grundlage waren Daten, die das Bürgerbüro dem Verein ausdrücklich nur zu diesem Zweck aushändigte ...

Zum vollständigen Artikel

  • Whistleblowing: WAZ startet Wikileaks-Klon

    meedia.de - 3 Leser - Whisteblowing im Westen: Das Nachrichtenportal der WAZ-Gruppe startet eine anonymisierte Upload-Seite nach dem Modell von Wikileaks. User sollen dort anonymisiert Dokumente hochladen können oder direkt mit dem Recherche-Ressort in Kontakt treten. Ressortleiter Schraven will die geheimen Dokumente aber nicht ungefiltert weiterverbreiten, sondern ...

  • Verbraucherschutz: US-Handelsministerium setzt sich für mehr Datenschutz ein

    golem.de - 3 Leser - Das US-Handelsministerium will verbindliche Regeln für den Datenschutz in den USA einführen. Die Regeln sollen von der Politik zusammen mit der Industrie und Datenschützern erarbeitet werden.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK