Darf ein todkrankes Kind selbst bestimmen, wann es stirbt?

Ein krankes 13-jähriges Mädchen in England entscheidet sich gegen eine lebensrettende Herztransplantation und für den sicheren Tod. Bei der t-online-Umfrage haben sich bis jetzt 62,5 % für ein Ja und 23,9 % für ein Nein entschieden.

Den Hintergrund bildet der Fall Hannah Jones, die im Alter von fünf Jahren an einer seltenen Form der Leukämie erkrankt. Anschließend verbringt sie ihr Leben fast nur in Krankenhäusern. Nach einem we ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK