Wer zum Arzt will, muss auf ÖPNV umsteigen - Dienstwagenentscheidung des BAG

Lange war unklar, ob ein vom Arbeitgeber dem Arbeitnehmer zur Verfügung gestellter Dienstwagen mit Privatnutzung während einer Arbeitsunfähigkeit nach Ablauf von 6 Wochen Entgeltfortzahlung zurückgefordert werden kann und darf oder ob der Arbeitnehmer den Dienstwagen wegen der eingeräumten Privatnutzung auch z.B. für Fahrten zum Arzt benutzen darf. Diese Frage hat das Bundesarbeitsgericht (PM 91/10) nun geklärt. Ein Arbeitgeber darf einem Arbeitnehmer bei bestehender Arbeitsunfähigkeit über den Zeitraum von 6 Woch ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK